Workshops an der Creativa Zürich

Unsere zahlreichen Workshops laden Sie ein, selbst aktiv zu werden und Materialien, Ideen und Techniken auszuprobieren. Das Material können Sie gleich vor Ort kaufen, damit Sie zu Hause ganz einfach nachbasteln und die Inspirationen von der Messe umsetzen können. Die Workshops sind vielfältig: Das Angebot erstreckt sich von Schmuckkreationen über Keramikmalen bis hin zum Karten basteln - um nur eine kleine Auswahl zu erwähnen.

Rückblick: Workshops 2015

Eines der Highlights war die Sonderschau "Do it yourself Design", umgesetzt von der Künstlerin Angelika Tischendorf. Ihre wunderschönen Glasmosaik-Lampen erfreuten sich grosser Beliebtheit. Gross und Klein hatte die Möglichkeit zu lernen wie man selbst eine Mosaiklampe gestaltet.

Spezialthemen der kreativen Zuckerwelt, "wie Cupcake oder Torten dekorieren" wurden weiter gestärkt und vermochten zu begeistern, so das im April 2016 endlich der neue Sektor "Backen & Tortendekoration" eingeführt wurde.

Viele Workshops befassten sich auch mit dem Trendthema Upcycling. Es erstaunt immer wieder, was aus vermeintlichen Abfallprodukten alles gezaubert werden kann.

Die rund 50 Workshops vom Glasstern kreieren mittels Glasfusing, übers modellieren von Figuren mit Pavadol bis hin zu den Neuheiten im Scrabookingbereich begeisterten die Besucher und eine vielversprechende Basis für die Creativa Zürich 2016.

Rückblick: Workshops 2014

Passend zur Jahreszeit, widmeten sich auch 2014 viele Workshops an der Creativa Zürich dem Thema Weihnachten. So konnten die Besucher der Kreativmesse unter anderem weihnachtliche Karten, Kerzen oder Laternen gestalten und aus Kaffeekapseln Sterne für ihre Weihnachtsdekoration basteln.

Kinder wie Erwachsene hatten die Möglichkeit, verschiedene Mal- und Basteltechniken auszuprobieren, Stempel- und Scrapbooking Techniken kennenzulernen und eigene Magnetwände zu kreieren.

Im Bereich der Schmuckgestaltung konnten Besucher dieses Jahr nicht nur eigene Halsketten, Ringe und Armbänder mit Hilfe verschiedener Techniken dekorieren, sondern auch lernen, wie man Foulards auf verschiedene Weisen binden oder Ketten ganz ohne Werkzeug erstellen kann.

Dank verschiedener Workshops zu den Themen Nähen, Häkeln und Stricken kamen auch die Fans des textilen Werkens auf ihre Kosten. Die kleineren Gäste erfreuten sich dagegen vor allem am bunten Programm rund um das Basteln mit Wikki Stix.

Zu den Programm-Highlights zählte auch dieses Jahr wieder das Thema Cupcakes, das mit Schnupperworkshops und täglichen Show-Auftritten dazu einlud, in die süsse bunte Welt des Backens einzutauchen. Auch neue Sonderschauen zum Thema Upcycling fanden bei den Besuchern der Creativa Zürich 2014 grossen Zuspruch.